Mario Schmid übergibt an Benjamin Elser

Der bisherige stellvertretende Leiter des Kreismedienzentrums Ostalbkreis, Mario Schmid, wechselt an das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport in Stuttgart und übernimmt dort die Aufgabe als Stabsstellenreferent für den Bereich Digitale Bildungsplattform. Sein Nachfolger wird Benjamin Elser, der aktuell noch als Medienpädagogischer Berater für das Kreismedienzentrum im Einsatz ist.

"Nach fast 9 Jahren als stellvertretender Leiter des Kreismedienzentrums im Ostalbkreis mit seinen Standorten Aalen und Schwäbisch Gmünd und noch mehr Jahren in der Lehrkräftefortbildung zum Thema digitale Medien, war dieser Schritt einerseits groß, bringt er doch gewisse Herausforderungen mit sich. Andererseits war er auch ein kleiner und sich nahtlos anschließender Schritt. Denn Bildung mit digitalen Medien, das Lernen mit und über Medien, die Medienbildung insgesamt, sie kann nur gelingen, wenn die Rahmenbedingungen dafür gegeben sind. Und die Digitale Bildungsplattform Baden-Württemberg ist die zentrale Rahmenbedingung", so Mario Schmid beim letzten offiziellen Termin am Kreismedienzentrum.

In den fast 9 Jahren am Kreismedienzentrum mit seinen Standorten in Aalen und Schwäbisch Gmünd konnte das Team um den Leiter Hubert Herkommer und dessen Stellvertreter Mario Schmid eine ganze Reihe an Projekten anstoßen und deren Ergebnisse in langfristige und nachhaltige Konzepte überführen. Insbesondere die Verfügbarmachung von Tabletkoffern für den Verleih und als Lösung an Schulen, unzählige Workshops zur Medienarbeit, die jährlichen Medienkompetenztage und die Unterstützung bei der Medienentwicklungsplanung für Schulen und Schulträger sind hier hervorzuheben. Das Kreismedienzentrum bedankt sich für die gemeinsame Arbeit und wünscht alles Gute.